Startseite
Impressum
Link zu uns
Suche

Hausapotheke

siehe auch:

Wellnesstipps

Online Apotheken

Gesundheitstipps

 

 

 

Schnupfen

Schnupfenzeit ist die Zeit, in der der Papiertaschentücher-Konsum um ca. 1000% ansteigt. Manche Arbeitgeber wünschen sogar, dass die Erkrankten zu Hause blieben, um nicht die halbe Belegschaft anzustecken. Schnupfen und Erkältung erinnert uns an die kalten Wintermonate.

Hat der Schnupfen uns erst einmal erwischt, müssen wir ihn auskurieren. Eigentlich dauert er, egal ob mit oder ohne Behandlung annähernd genauso lang - Nur durch die Behandlung ertragen wir die Auswirkungen um einiges Besser.

Tipp 1) Werfen Sie ein Taschentuch auf einen Ameisenhaufen. Die Ameisen besprühen dieses mit ihrer Ameisensäure. Heben Sie das Tuch zügig aber vorsichtig wieder auf. Inhalieren sie die Dämpfe der auf dem Taschentuch befindlichen Dämpfe der Ameisensäue, indem Sie an den Taschentuch (ohne Ameisen!) schnuppern. Dieser Tipp ist von Peter Lustig aus der Kindersendung “Löwenzahn”. Für weniger Mutige, gibt es weitere Alternativen.

Tipp 2) Beträufeln Sie ihre Taschentücher mit 1-2 Tropfen japanischem Minzöl. Beim Schnäuzen inhalieren Sie die wohltuenden, entzündungshemmenden Dämpfe des Öls automatisch. Langsam aber sicher schwellen die Nasenhöhlen ab und es kann wieder frei durchgeatmet werden.

Tipp 3) Verwenden Sie Nasentropfen oder -sprays mit den Wirkstoffen Dexpanthenol, Oxymetazolin, Tetryzolin, Naphazolin oder Xylometazolin. Diese Nasensprays bzw. -tropfen wirken abschwellend. Ist Besserung eingetreten, sollen diese Mittel nicht abrupt abgesetzt werden, sondern die Dosierung über 3-4 Tage schrittweise auf Null reduziert werden, da ansonsten die Schwellung wieder auftreten kann. Insgesamt sollte die Anwendung 1 Woche nicht überschreiten.

Tipp 4) Kochen Sie sich einen Kamillentee und atmen sie die Dämpfe, die aus der Tasse aufsteigen, vorsichtig ein. Den Rest können Sie dann trinken. Den Kamillenaufguss können Sie auch in eine Schüssel füllen, ihren Kopf darüber halten und alles samt mit einem Handtuch abdecken. Hier inhalieren sie konzentriert die Kamillendämpfe ein. Zwischendurch sollten Sie des öfteren ihren Kopf unter dem Handtuch hervorheben, um frische Luft zu atmen. Machen Sie dann wieder mit der Inhalation weiter.

Tipp 5) Um unnötige Ansteckung der Mitmenschen zu vermeiden, waschen Sie sich regelmäßig die Hände mit Seife. Vermeiden Sie Händeschütteln.

Tipp 6) Ernähren Sie sich vitaminreich. So stärken Sie ihre Abwehr.

Tipp 7) Lesen Sie auch die Tipps gegen Husten.

Hausapotheke

Durchfall | Husten, Halsschmerzen & Heiserkeit | Insektenstiche, Mückenstiche, Bienenstiche & Wespenstiche | Kopfschmerzen & Migräne | Schnupfen

Wellnessangebote

 Wellness Massage | Wellnesswochenende | Wellnessurlaub | Wellnesshotel

Online Apotheken

Medi7 | DocMorris | MyCare

Gesundheitstipps